Warning: Declaration of UberMenuWalker::start_lvl(&$output, $depth) should be compatible with Walker_Nav_Menu::start_lvl(&$output, $depth = 0, $args = Array) in /www/htdocs/w00c6f10/muckijunge/wp-content/plugins/ubermenu/UberMenuWalker.class.php on line 261

Warning: Declaration of UberMenuWalker::start_el(&$output, $item, $depth, $args) should be compatible with Walker_Nav_Menu::start_el(&$output, $item, $depth = 0, $args = Array, $id = 0) in /www/htdocs/w00c6f10/muckijunge/wp-content/plugins/ubermenu/UberMenuWalker.class.php on line 261

Warning: Declaration of UberMenuWalker::end_el(&$output, $item, $depth) should be compatible with Walker_Nav_Menu::end_el(&$output, $item, $depth = 0, $args = Array) in /www/htdocs/w00c6f10/muckijunge/wp-content/plugins/ubermenu/UberMenuWalker.class.php on line 261

Warning: Declaration of UberMenuWalkerEdit::start_lvl(&$output) should be compatible with Walker_Nav_Menu::start_lvl(&$output, $depth = 0, $args = Array) in /www/htdocs/w00c6f10/muckijunge/wp-content/plugins/ubermenu/UberMenuWalker.class.php on line 435

Warning: Declaration of UberMenuWalkerEdit::end_lvl(&$output) should be compatible with Walker_Nav_Menu::end_lvl(&$output, $depth = 0, $args = Array) in /www/htdocs/w00c6f10/muckijunge/wp-content/plugins/ubermenu/UberMenuWalker.class.php on line 435

Warning: Declaration of UberMenuWalkerEdit::start_el(&$output, $item, $depth, $args) should be compatible with Walker_Nav_Menu::start_el(&$output, $item, $depth = 0, $args = Array, $id = 0) in /www/htdocs/w00c6f10/muckijunge/wp-content/plugins/ubermenu/UberMenuWalker.class.php on line 435

Warning: Declaration of Post_Types_Order_Walker::start_lvl(&$output, $depth) should be compatible with Walker::start_lvl(&$output, $depth = 0, $args = Array) in /www/htdocs/w00c6f10/muckijunge/wp-content/themes/Avada/framework/plugins/post-types-order/post-types-order.php on line 344

Warning: Declaration of Post_Types_Order_Walker::end_lvl(&$output, $depth) should be compatible with Walker::end_lvl(&$output, $depth = 0, $args = Array) in /www/htdocs/w00c6f10/muckijunge/wp-content/themes/Avada/framework/plugins/post-types-order/post-types-order.php on line 344

Warning: Declaration of Post_Types_Order_Walker::start_el(&$output, $page, $depth, $args) should be compatible with Walker::start_el(&$output, $object, $depth = 0, $args = Array, $current_object_id = 0) in /www/htdocs/w00c6f10/muckijunge/wp-content/themes/Avada/framework/plugins/post-types-order/post-types-order.php on line 344

Warning: Declaration of Post_Types_Order_Walker::end_el(&$output, $page, $depth) should be compatible with Walker::end_el(&$output, $object, $depth = 0, $args = Array) in /www/htdocs/w00c6f10/muckijunge/wp-content/themes/Avada/framework/plugins/post-types-order/post-types-order.php on line 344
MuckiJunge.com - Nur einer kann der Schwächste sein - Seite 2 von 5 -
2006, 2012

Bodybuilding für Anfänger – Teil 2

0 Kommentare

Bodybuilding Anfänger wollen in der Regel schnell Masse aufbauen, die Bauchpartien festigen und abnehmen. All dies ist mit Krafttraining möglich! Bevor Sie mit dem Training beginnen, sollten Sie sich über ihre Ziele bewusst werden und auch daran denken, dass Sie ihre Ziele nur erreichen können wenn Sie auch die nötige Motivation mitbringen. Sie sollten sich immer realistische Ziele setzten, da Sie ansonsten schnell ihre Motivation verlieren können. Auch sollten Sie überprüfen, wo ihre Grenzen liegen. Wer hochmotiviert ist, sollte wissen, dass der Körper und die Muskelpartien Regenerationszeit brauchen, da Sie mit zu viel Training auch einiges kaputt machen können. Jeden Tag trainieren wird auf lange Sicht keine Erfolge mit sich bringen, da den Muskeln zu wenig Erholungszeit gegönnt wurde.

Die richtige Beratung von einem Trainer

Zu Beginn sollten Sie sich von einem erfahrenen Trainer beraten lassen, sodass Sie die Übungen auch ordnungsgemäß ausführen. Zu schwere Gewichte oder falsche Ausführungen können mehr kaputt machen, als Sie sich vorstellen können. Außerdem sollten immer zwei bis drei verschiedene Übungen pro Muskelgruppe trainiert werden.

In den ersten Wochen werden Sie ihren Körper besser kennen lernen und merken wo ihre Grenzen liegen. Pro Übung sollten außerdem zwei bis drei Aufwärmübungen absolviert werden. Am besten können Sie dies mit dem Cardiotrainer in 10-15 Minuten erledigen. Ein optimaler Trainingsplan kann von einem erfahrenen Trainer angefordert werden. Ein häufiger Fehler von hochmotivierten Anfängern ist, dass sie gerne mal Trainingsprogramme von Bodybuilding-Champions kopieren. Auf diese Weise können Sie Ihre Zielen jedoch nie erreichen, da diese Übungen nicht auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmt sind.

Für Bodybuilding Anfänger ist vor allem das so genannte Pyramiden-Training vorteilhaft. Wenn Sie nach etwa 10 Wiederholungen keine Probleme haben die Übung sauber durchzuführen, dann können Sie im kommenden Satz etwas mehr Gewicht auflegen. […]

1906, 2012

Bodybuilding Geräte – Was gibt es zu beachten?

0 Kommentare

Bodybuildingübungen können Sie an vielen verschiedenen Geräten ausführen, sodass die Übungen ständig variiert werden können, was auch besser für Ihre Muskelpartien ist. Vor der Wahl eines bestimmten Fitnessstudios, sollten Sie unbedingt kontrollieren, ob folgende Geräte vorhanden sind. Für ein ausgiebiges und ausgewogenes Fitnesstraining werden diese nämlich auf jeden Fall benötigt.

Bodybuilding Geräte

Die Kurzhanteln sind sehr wichtig, sodass vor allem von großer Bedeutung ist, ob mehrere Gewichte für diese vorhanden sind. Bestenfalls sollte eine Auswahl von 5 bis 40 kg vorhanden
sein. Aber auch Langhanteln sind sehr wichtig, dass Sie Ihren Trainingsplan anständig durchführen können. Hier sollte ebenfalls eine große Auswahl an Gewichten bereit stehen. Geräte beim BodybuildingSZ-Hantelstangen sind wellenförmige Hantelstangen, die vor allem von Anfängern benutzt werden, da diese sehr schonend für das Handgelenk sind.

Aber auch für fortgeschrittene und erfahrene Bodybuilder sind diese eine unverzichtbare Hantelstangenvariation. Weitere Bodybuilding Geräte sind die Scottbank und die normale Hantelbank. Die Scottbank hilft überwiegend bei Bizepsübungen. Sie sorgt dafür, dass Ihr Muskel isolierter trainiert wird, da sie Schwung vermeidet. Praktische und einfache Hantelbänke sollten ebenfalls in jedem Fitness-Studio vorhanden sein, da diese als wichtige Trainingsunterstützung für ganz verschiedene Übungen dienen. Spezielle Trainingsbänke zum Bankdrücken sollten flach sein, da man diese für das Training der Brustmuskulatur benötigt. Auch eine positive Schrägbank (die Lehnen erheben sich in einem 45° Winkel nach oben) sind zum Bankdrücken sehr wichtig. Bodybuilding Geräte, wie die negative Schrängbank erlauben es Ihnen mit erhöhten Beinen bzw. leicht absinkendem Kopf zu trainieren. Einige Bänke sind auch verstellbar, sodass sie sowohl in den positiven als auch in den negativen Winkel gebracht werden können.

Der Latzug hilft Ihnen dabei, Ihre Rückenmuskulatur zu trainieren. Es ist […]

1806, 2012

Bodybuilding Ernährung – Der Schritt zum Erfolg

0 Kommentare

Das Muskelwachstum wird grundsätzlich durch zwei nahezu gleichwertige Faktoren beeinflusst: Krafttraining sowie Ernährung. Selbstverständlich müssen durch gezielte Übungen Reize gesetzt werden, die die Muskeln zum Wachstum anregen. Gleichzeitig benötigt Ihr Körper allerdings auch Nährstoffe, vor allem Eiweiß, um den Muskelaufbau bewerkstelligen zu Können.

Eiweißreiche Ernährung im Bodybuilding

Im Rahmen einer Bodybuilding Ernährung sollten Sie unbedingt darauf achten, genügend Eiweiß zu sich zu nehmen. Dies ist nicht nur ein Ratschlag, den Profi-Sportler befolgen sollten, sondern auch für Hobby-Bodybuilder sinnvoll. Es wurde in zahlreichen Studien belegt, dass eine erhöhte Eiweißaufnahme das Muskelwachstum verstärken kann.
Grundsätzlich gilt, dass ein erwachsener Mensch etwa ein Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht täglich zu sich nehmen sollte. Beim Kraftsport kann diese Menge verdoppelt oder sogar verdreifacht werden, um einen erhöhten Muskelaufbau zu erreichen. Eine weitere Erhöhung der Eiweißmenge bringt allerdings nur geringe Vorteile mich sich.
Was sich zunächst simpel anhört, kann durchaus schwer umzusetzen sein. Sie werden sicherlich schnell merken, dass es nicht leicht ist, 180 g Eiweiß oder mehr pro Tag durch die übliche Ernährung aufzunehmen. Ideale Eiweiß-Quellen stellen Fleisch, Eier und Milchprodukte dar; beim Fleisch eignen sich in erster Linie Geflügelsorten. Leider beinhalten eiweißreiche Lebensmittel häufig auch hohe Fettanteile. Trotz des erhöhten Kalorienbedarfs durch das Training ist die Bodybuilding Ernährung kein Freischein für unbegrenzte Kalorien. Immerhin wollen Sie Muskeln aufbauen und kein Fett ansetzen. Aufgrund dieser Problematik greifen viele Kraftsportler auf Nahrungsergänzungsmittel zurück.

Klasse Video über die Zubereitung einer Mahlzeit die für Bodybuilder Alltag ist 🙂

Nahrungsergänzungsmittel

Wie bereits beschrieben wurde, ist es schwer, sich sehr eiweißreich und gleichzeitig kalorienarm zu ernähren. Nahrungsergänzungsmittel können die Bodybuilding Ernährung unterstützen, da sie eben dieses Problem umgehen.
Sehr beliebt sind beispielsweise Eiweiß-Shakes (Protein-Shakes). Sie können derartige Shakes in Fitness-Shops und nahezu jeder Drogerie erwerben, […]

1706, 2012

Ein vernünftiger Trainingsplan beim Bodybuilding

0 Kommentare

Es handelt sich um einen oftmaligen Fehler, beim Krafttraining wahllose Übungen zu absolvieren. Trainingseifer und –Ehrgeiz sind zwar sicherlich nützliche Eigenschaften, können jedoch in diesem Fall den Trainingserfolg mindern. Tatsächlich ist es überaus wichtig, einen konkreten Trainingsplan zu befolgen, der Übungen, Gewichte sowie Wiederholungszahlen festlegt. Dies können Sie bereits daran erkennen, dass nahezu alle bekannten Bodybuilder spezielle Trainingspläne besitzen, die gelegentlich in Fachzeitschriften veröffentlicht werden. Selbst als Anfänger im Kraftsport, sollten sie – eventuell mit Hilfe eines Trainers – einen individuellen Bodybuilding Trainingsplan erstellen, wobei Sie auf diverse Aspekte achten müssen.

Trainingsplan beim BodybuildingZielsetzung des Trainingsplans

Im ersten Schritt ist es nötig, das persönliche Trainingsziel festzulegen. Möchten Sie Ihren Körper für den Sommer in Form bringen, ein gewisses Gewicht beim Bankdrücken bewältigen oder ganzheitliches Bodybuilding betreiben? Jedes Ziel erfordert unterschiedliche Trainingsmethoden sowie –Intensitäten.
Geht es um die Strangfigur, sollte es genügen, zwei Trainingseinheiten pro Woche zu absolvieren, wobei der Fokus auf den Problemzonen liegen sollte. Bei der Steigerung der Maximalkraft im Bankdrücken sollten sie natürlich eben das Bankdrücken, aber auch unterstützende Übungen, wie etwa Butterfly oder Dips, ausführen. Zudem sollten die Wiederholungszahlen bei hohem Gewicht gering gehalten werden. Ist professionelles Bodybuilding Ihr Ziel, kann der Bodybuilding Trainingsplan mehrere Einheiten pro Woche umfassen, wobei der Fokus einer jeden Einheit auf anderen Muskelpartien liegt.

Gewichte und Wiederholungszahlen

Es ist essentiell, ein grundlegendes Verständnis vom Muskelaufbau zu besitzen, um das Krafttraining erfolgreich gestalten zu können. Ihre Muskeln reagieren unterschiedlich auf verschiedene Reize, weshalb das Muskelwachstum beeinflusst werden kann. Grundsätzlich gelten die folgenden Richtlinien, wobei die Grenzen teilweise fließend sein können.
Wiederholungszahlen von 15-20 bewirken das Training der sogenannten Kraftausdauer. Sie üben auf […]

1606, 2012

Rücken Training – Latissimus – Unterer Rücken

0 Kommentare

goeerki erklärt in diesem Video wie man den Latissimus trainieren kann. Auch sehr gut von daheim aus machbar, da er verschiedene Ruder Variationen mit Kurzhanteln ausführt. Anschließend zeigt er noch eine sehr gute Übung für den unteren Rücken den man nie vernachlässigen sollte.

1606, 2012

Unter die Lupe genommen: From Kid to Monster – Lorenzo Becker

0 Kommentare

Es gibt ja viele Fakes im Internet und es soll nicht jeder immer gleich verurteilt werden aber anfangs dachte ich wirklich das dieses Video auch ein Fake sei und er nur die Bilder mit Photoshop bearbeitet hat. Nachdem ich aber seinen von Akne überzogenen Rücken gesehen habe und die gerissene Haut an den Oberarmen, ist 100 % klar – Anabolika.

Er selbst gibt an, er hätte 69 Kilo in 3 Jahren zugenommen – hier gehe ich einfach mal davon aus das er reine Muskelmasse meint, was auf natürlichem Wege in keinster Weise machbar ist.

Das sind 1,9 Kg Muskelmasse pro Monat… Mehr muss ich nicht sagen.

In diesem Alter zu Steroide zu greifen, ohne vorher groß trainiert zu haben, ist absoluter Overkill für den Körper. Er brauch sich in ein paar Jahre gar nicht beschweren wieso er nur 1.60m groß ist 😉 von den inneren Organen ganz zu schweigen. Aber jedem das sein.

1606, 2012

Der richtige Ernährungsplan im Bodybuilding

0 Kommentare

Wer Muskeln aufbauen möchte muss neben dem regelmäßigen und effektiven Training auch seinen Bodybuilding Ernährungsplan anpassen. Wer regelmäßig trainieren geht, aber nicht anständig und regelmäßig isst, kann auch auf lange Sicht keine großen Erfolge erzielen. Der Sinn besteht darin dem Körper ausreichend Nähr- und Vitalstoffe zu verabreichen, sodass die Muskeln schneller wachsen können.

Die richtige Bodybuilding Ernährungsplan macht etwa 70% des Erfolges aus. Egal ob Sie Muskeln aufbauen möchten oder Fett verbrennen möchten – die richtige Ernährung ist das A und O.

Für den optimalen Erfolg sollten Sie den Ernährungsplan mit den populärsten Produkten passend zu Ihrem Ziel kombinieren. Zum Muskeln aufbauen sollten Sie der Muskulatur in erster Linie die wichtigsten und notwendigsten Nährstoffe wie Whey Proteine (Eiweiss) und Aminosäuren (BCAA, Arginin und Glutamin) gönnen. Aber auch Kohlehydrate und Creatin sind wichtige Aufbau- und Regenerationshilfsmittel, die ihr Körper in regelmäßigen Abständen benötigt. Außerdem sollte gerade beim Muskelaufbau darauf geachtet werden, dass hochwertiges Eiweiss aus fettarmen Milchprodukten und magerem Fleisch, Fisch oder Proteinpulver zu sich genommen wird. Eiweiss müssen Sie in regelmäßigen Abständen zu sich nehmen, um eine stabile und gleichmäßige Aminosäurenkonzentration im Blut zu gewähren. Bei jedem Training werden Muskelfasern zerstört. Um diese zu reparieren und wieder aufzubauen sind all diese Nährstoffe notwendig.

Diese Aufbauprozesse finden nicht nur nach dem Training statt, sondern über einen langen Zeitraum. Wer also eine zu geringe Menge dieser Stoffe zu sich nimmt kann mit keinem optimalen Regenerationsprozess rechnen. Diese Problematik ist vielen Menschen nicht bewusst, sodass sie sich oftmals wundern, warum sie keine Muskeln aufbauen, obwohl sie doch regelmäßig trainieren gehen. Wenn Ihrem Körper beispielsweise Eiweiss fehlt, dann muss er sich am körpereigenen Eiweissdepot bedienen was wiederum dazu führt, dass das schwer erarbeitete Muskelprotein abbaut.

Wenn Ihrem Körper Kohlehydrate fehlen dann […]

1506, 2012

Das Bodybuilding – Ein Sport der immer mehr in Mode kommt

0 Kommentare

Die hiesige Sportlerszene hat neben dem allgegenwärtigen Fußballsport natürlich viele weitere Sportarten zu bieten. So gehören Schwimmen, Laufen und Handball zu den meist ausgeführten Aktivitäten neben dem allseits gern gesehen und gern gespielten Fußballsport. Doch auch das Bodybuilding erfreut sich mittlerweile an einer großen Anhängerschaft und darf sich sogar als offizielle Sportart bezeichnen, was der „Körperbau-Szene“ lange Jahre verwährt blieb. Dennoch gilt es zwischen professionellem Bodybuilding samt der Teilnahme an Wettbewerben (bei dem der Körper zur Schau gestellt wird) und/ oder der Teilnahme an Gewichtsheber-Wettkämpfen (bei dem der Körper seine tatsächliche Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen muss) zu unterscheiden. Zudem gibt es einen sehr großen Anteil an Hobby-Bodybuildern, die ihren Körper aus rein ästhetischen Gründen oder aber auch aufgrund des praktischen Nutzens in Beruf und Karriere formen wollen. Für einen Sportler ist es zum Beispiel unabdingbar, bestimmte Muskeln besonders umfangreich und gezielt zu trainieren. Den einzelnen Klassen nach unterscheiden sich auch die vielen kleinen Teilbereiche des Bodybuildings: So spielt nicht nur die Anzahl und die Intensität der einzelnen Trainingsstunden, sondern auch die Ernährung und die einzelnen Bodybuilding-Strategien eine große Rolle.

Trainingsdisziplin beim Bodybuilding

Für einen professionellen Bodybuilder ist ein striktes Training eine Grundvoraussetzung. Je nach Trainingsplan wird deshalb auch an Wochenenden, Feiertagen oder sonstigen Feierlichkeiten trainiert, an denen andere Sportler auf ihr Hobby verzichten würden.
Außerdem gibt es verschiedene Trainingsstrategien. So trainieren viele Bodybuilder täglich, wobei an jedem Tag eine andere Muskelpartie trainiert wird. Andere setzen auf die klassische 1-Tag-Trainier-und-1-Tag-Erholung Strategie. Dabei wird bei jedem Training das gesamte Muskelbild, welches es zu bilden gilt, trainiert. Der nachfolgende Tag dient dem Körper dann zur Erholung und zur Regenration der beanspruchten Muskelfasern. Professionelle Bodybuilder bevorzugen in der Regel erstere, da diese durch die Teilnahme an Wettkämpfen auch oftmals Geld verdienen […]

1406, 2012

Da, Da, Da kommts auch schon – Gewichtheberin hat Verstopfung gelöst

0 Kommentare

In den USA könnte man darauf glatt ein Patent anmelden. Damit könnte man Millionen verdienen. Einfach Gewichtheben und den Verstopfungen den Kampf ansagen!

1406, 2012

Der Brustmuskel Tanz

0 Kommentare

Hier mal zwischendurch wieder ein sehr amüsantes Video. Ich glaube wenn ich dem Kerl gegenüber stehen würde, käme ich aus dem Lachflash nicht mehr raus 😀 einfach genial dieser Brustmuskel Tanz 😀